Verlängerung einer Gerade/ Asymptoten Bestimmung

  • Good Morning Famos Community,


    Hat jemand Erfahrung in Datensatz-( bzw. Gerade) Verlängerung? Dabei geht es nicht um die „Extension“ mit Nullen aufzufüllen sondern die entsprechende Steigung zu behalten. Ich habe bereits mit Schleifen experimentiert aber immer noch keine schöne Lösung. MATLAB bietet zB. Polyval und Polyfit dann mit plot kann man eine Gerade zeichnen, gibt es Ähnliche Funktionen bei FAMOS ? (ich habe bis jetzt keinen passenden Befehl bei „Funktionen“ gefunden).


    Eine weitere Frage wäre: können „Limits “ in FAMOS berechnet werden? (Zum Beispiel: um Asymptoten zu berechnen)

  • Welche Version von FAMOS hast du?

    Den ab Famos 7.2 (?) gibt es eine Suchfunktion für die Funktionen.


    Es gibt die Funktion "Regr", welche eine Gerade durch die Werte legt.

    Ansonsten gibt es auch die Funktion "Poly", welche eine Regression durchführen. Hier kannst du dir auch die Koeffizienten zurückgeben lassen.

    In wie weit das deiner "Verlängerung" entspricht, musst du selbst wissen.

    Mit "Ramp" kannst du dir dann deinen Zeitvektor aufbauen.


    Ich wäre bei sowas immer vorsichtig, ...

    wenn es einen festen physikalischen Zusammenhang gibt, kann man das sicher machen.


    Mit "Limits" meinst du aber nicht "Min" oder "Max"? Das würde ja nur den Maximalwert, nicht aber unbedingt die Asymptote berechnen.

  • Vielen Dank für die Antwort!


    mit Limits meine ich : Grenzwerte -Berechnung (zB: limx→inf)

    Zum Thema Verlängerung habe ich tatsächlich Rampen benutzt!


    Du hast Poly erwähnt und dazu hab ich das folgende Problem:

    mit Hilfe der Funktion „Poly“ habe ich Kennlinien approximiert, einmal 1. Grad (a0+a1x) und einmal 3. Grad (a0+a1x+a2x^2).

    Da die Abschnitte ziemlich gerade sind, je höher der Grad desto kleiner werden die entsprechenden Koeffizienten, was total logisch ist. Allerdings merkt man, dass die Ergebnisse der Funktion Poly bei a1 und a0 weichen ab!


    Die in FAMOS angebotene Literatur hat mir leider nicht weiter geholfen diese Abweichung zu verstehen, hast du zufällig da Erfahrung? In wie fern kann man die Approximation von „Poly“ vertrauen und darauf basierend eine Auswertung machen ?